Führungsseminar

Meine Führungspotenziale entdecken und entwickeln

Ein pferdegestütztes Seminar auf Basis der Themenzentrierten Interaktion (TZI) an zwei Wochenenden. Sie lernen mit der TZI ein Werteorientiertes und wirkungsvolles Führungsinstrument kennen. In der Arbeit mit Pferden erhalten Sie ein unmittelbares, konkretes Feedback zu ihren Führungsbotschaften.

Dieses Seminar richtet sich an Führungskräfte oder Mitarbeiter*innen, die in Führungsfunktionen sind oder diese anstreben. Im Mittelpunkt stehen Sie als Führungspersönlichkeit, ihre Wirkungsmöglichkeiten und ihre Entwicklung zur werteorientierten, kooperativen und zielorientierten Führungskraft.

Die Themenzentrierte Interaktion (TZI) ist ein professionelles Handlungskonzept, das auf effektives Lernen und Arbeiten abzielt – in allen Situationen und Handlungsfeldern, in denen es auf Kommunikation entscheidend ankommt.

  • Personalentwicklungsmaßnahme
  • Eine Kooperation von Führungskräfte in Führung und Gores-Pieper Coaching & Consulting

 

 

Seminarleitung: Elisabeth Gores-Pieper und Bianca Glöe
Maximale Teilnehmer: 18
Location: Gut Klein Nienhagen Seminar Insel
Seminar-Art: Führungslehrgang, Persönlichkeitskurs in Themenzentrierter Interaktion (TZI); Personalentwicklungsmaßnahme
   
I. Modul: 28.02. - 01.03.2020  
II. Modul: 13.03. - 15.03.2020  

Seminarausschreibung

Ein Führungskräftetraining mit Pferden

In diesem Seminar bieten wir Übungsmöglichkeiten für den erfolgreichen Umgang mit herausfordernden Führungssituationen in ihrem beruflichen Alltag. Mit der Einführung in das Modell der Themenzentrierten Interaktion (TZI) schaffen wir eine Theorie-Grundlage für ein werteorientiertes Verständnis von Führung und Zusammenarbeit.

In der Arbeit mit Pferden erhalten wir unmittelbares Feedback für unsere analogen, oft unbewussten Botschaften und deren Wirkung auf unsere Mitmenschen.

Was bewirken Pferde als Lernpartner für mich?

Von Führungskräften wird erwartet, dass sie sicher auftreten, selbst schwierige Situationen einfühlsam und selbstbewusst meistern und die eigene Person souverän behaupten. Respekt und Vertrauen sind wesentliche Komponenten im „Führungsgeschäft“. Die Mitarbeitenden wollen zu ihrer „Chefin“ / ihrem ‚Chef“ Vertrauen haben, sie wollen als Fachkraft und als Mensch wahrgenommen und verstanden werden. Dieses Vertrauen entwickelt sich u.a. durch die intuitive Fähigkeit von Menschen, Stimmungen und Gefühle als analoge Botschaften wahrzunehmen, die unbewusst ausgesendet und aufgenommen werden und im Unterbewusstsein unterschwellig wirken.

Diese Ebene der analogen Botschaften über unsere inneren Einstellungen, Motive und Emotionen - also der „Psycho-Logik“ – spielt für die Glaubwürdigkeit und Wirksamkeit unseres Handelns eine zentrale Rolle. Das Pferd spiegelt uns direkt, unzweideutig und unübersehbar, ob und wann wir authentisch und „vertrauenswürdig“ in unserer Führung sind, welche Signale wir dabei unterschwellig aussenden und welche Wirkung wir erzielen.

Diese besondere Lernmöglichkeit mit Pferden nutzen wir für die Arbeit an herausfordernden Führungssituationen aus unserem beruflichen Alltag im Betrieb oder anderen Organisationen.

Wesentliche Ziele und Inhalte

  • Vermittlung von Grundlagen der Themenzentrierten Interaktion und ihre Bedeutung in der Mitarbeiterführung 
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung: mich selber leiten, andere leiten 
  • Vertrauensaufbau durch selektive Authentizität: wie bin ich selektiv authentisch, wie will ich’s sein? • Analyse meiner persönlichen Führungspoteniale und Entwicklung individueller Handlungsmöglichkeiten für den Umgang mit herausfordernden Situationen in meinem Führungsalltag
  • Erleben und Reflektieren meiner individuellen mentalen Stärken durch pferdegestützte Übungen

Methoden

Methoden der TZI
Impulsreferate Einzel- und Gruppenarbeiten
Lernen durch pferdegestützte Übungen

Transferarbeit: Wir erarbeiten praktische Lösungen für konkrete Situationen aus dem Führungsalltag der Teilnehmerinnen.

Voraussetzungen

Vorkenntnisse im Umgang mit Pferden sind nicht erforderlich. Haben Sie Angst vor Pferden? Brauchen Sie nicht. Sie müssen nicht reiten. Wir setzen unsere Pferde in den Seminaren als „Co-Trainer“ ein. Es werden insbesondere Übungen durchgeführt, in denen Sie das Pferd in einer besonderen Weise führen bzw. in einem abgesteckten Bereich mit ihm in Kontakt treten. Diese Übungen sind freiwillig und werden von uns intensiv vorbereitet und begleitet.

Seminarkosten: 480,- € für beide Module/Wochenenden
   
Seminarpauschale: 240,00 € pro Pers./pro Modul
   
I. Modul: 28.2. - 01.3.2020  
II. Modul: 13.3. - 15.3.2020  

Die Übernachtungen auf Gut Klein Nienhagen erfolgen in einer FeWo (eig. Schlafzimmer). Die Einzelnutzung einer FeWo ist gegen Aufpreis (nach Verfügbarkeit) möglich. Die Seminarpauschale versteht sich incl. Verpflegung und Tagungspauschale.